Blogparade: Reisetipps & Reisepläne 2018

By | 13. Januar 2018

Reisetipps 2018

Die Planungen und Vorbereitungen für das Reisejahr 2018 laufen derzeit auf Hochtouren. Natürlich auch in der Welt der Reiseblogger. So ist es also nicht verwunderlich, dass viele Blogger momentan ihre Paraden laufen haben, um möglichst viele tolle Tipps und Ideen zu sammeln. Tina hat auf Ihrem Blog „Choices of life“ aufgerufen, die besten Reisetipps für dieses Jahr zu verraten. Da mache ich natürlich gerne mit, und empfehle ein Land, welches bisher noch nicht vorgeschlagen wurde: Neuseeland.

Selbstverständlich Neuseeland 🙂 Mein absolutes Lieblingsland empfehle ich jedem. Andauernd! Aus gutem Grund, wie ich finde. Warum gerade jetzt der richtige Zeitpunkt für eine Reise nach Neuseeland ist und was man dort alles erleben kann, verrate ich Euch gerne.

Roys Peak Track Mount Aspiring

Aktuell ist Hochsommer auf der anderen Seite der Welt. Wer kurzfristig 3 Wochen (oder mehr) Urlaub bekommen kann, sowie ein Schnäppchen beim Flug macht, der kommt genau zur richtigen Zeit ins „Land der langen, weißen Wolke“. Sollte das nicht klappen, ist jetzt aber auch die passende Zeit, den Urlaub für den nächsten Sommer in Neuseeland zu planen. Der beginnt nämlich etwa im November 2018 und früh buchen lohnt sich, besonders bei Flügen und Fahrzeugen.

Ich habe bereits einige Artikel zu Neuseeland verfasst, schaut doch mal unter dem Menüpunkt REISEN → Neuseeland vorbei. Dort findet Ihr auch Tipps zur Fahrzeugwahl. Vor allem möchte ich aber die Highlights der Südinsel und die Highlights der Nordinsel empfehlen. Diese beiden Zusammenfassungen geben einen guten Überblick, was es alles zu erleben gibt. Viel Spaß in einem der vielfältigsten Länder der Welt !!

Tongariro Alpine Crossing New Zealand

Weitere Reisetipps für 2018 findet Ihr in Tina´s Blogparade

________________________________________

Bevor ich zu meiner eigenen Reiseplanung für dieses Jahr komme, möchte ich gerne noch das letzte Jahr Revue passieren lassen. Für mich war es ein unglaublich tolles Jahr mit vielen unterschiedlichen Erlebnissen und Abenteuern.

Mein Reisejahr 2017

Los ging es Mitte Februar mit dem 12-tägigen Trekking in Nepal, das mich körperlich und geistig ziemlich gefordert hat. Zuerst die totale Reizüberflutung in Kathmandu, dann der Flug zu einem der gefährlichsten Flughäfen der Welt, direkt gefolgt von der Schönheit des Himalaya. Rückblickend bin ich einfach nur dankbar, dass ich die Möglichkeit hatte, diese Reise zu unternehmen. So viele Menschen träumen davon, die höchsten Berge der Welt zu sehen, bekommen aber nie die Chance dazu. Mir diese Träume erfüllen zu können macht mich unglaublich glücklich und dankbar.

Namche Bazar Thamserku Everest Trek

Auf dem Rückweg von Nepal nach Hause habe ich einen 2-tägigen Zwischenstopp in Istanbul eingelegt. Ich war vorher noch nie in der Türkei und wollte diese Chance unbedingt nutzen. Vor allem wegen der antiken Gebäude und der reichen Geschichte dieser Metropole. Leider war Anfang März das Wetter nicht besonders, aber der Stadtrundgang war ein Erlebnis. Istanbul kann ich jedem empfehlen, der sich für Geschichte, Kultur und/oder Architektur interessiert !

Blaue Moschee Istanbul

Im Juli war ich für ein Wochenende in Irland. Mein 1. Mal auf der grünen Insel führte mich nach Dublin, um ein U2 Konzert zu besuchen. Da ich schon seit vielen Jahren Fan bin, und seit 2005 keine Tour verpasst habe, musste natürlich auch die „Joshua Tree Tour“ sein. Vom Konzert komplett begeistert und von dem bisschen Dublin, das ich gesehen habe, total fasziniert, steht für mich fest, dass Irland auf jeden Fall noch öfter angesteuert werden wird.

U2 The Joshua Tree Tour – live im Croke Park, Dublin

Nur 2 Wochen später war ich schon wieder unterwegs. Dieses Mal in der Nähe von München zu einer Hochzeit. Im Anschluss habe ich ein paar Tage im Nationalpark Berchtesgaden verbracht, genauer gesagt in Schönau am Königssee. Das Wetter war fast die ganze Zeit grau, kalt und regnerisch, daher waren längere Wandertouren nicht drin. Stattdessen habe ich schöne Ausflüge in die Umgebung gemacht: Mit dem Boot über den Königssee, zur Wimbachklamm in Ramsau und zum Hintersee mit Wahnsinns Aussicht auf Watzmann und Hochkalter.

St. Bartholomä am Königssee

Mit meinem Kumpel Sven ging es im September für ca. 2 Wochen nach Island. Was für eine hammer-mäßige Tour das war !! Wir haben einen Roadtrip rund um die Insel gemacht und so unglaublich viel gesehen, das glaubt man gar nicht. Island ist ein Traum für Naturfreunde und Fotografen – an jeder Ecke gibt es etwas zu entdecken. Bald wird es auch hier auf dem Blog die ersten Berichte zu unserer Tour geben, also schaut immer mal wieder rein 😉

Natur Haifoss Wasserfall Iceland Island Roadtrip

Nach Island war ich nicht mehr weg. Die Urlaubstage waren fast aufgebraucht, bis auf eine Reserve, um zwischen Weihnachten und Neujahr zu Hause etwas entspannen zu können. Außerdem hatte ich ziemlich viel zu tun, sowohl auf der Arbeit als auch mit dem Blog. Ich bin immer noch dabei, meine Weltreise 2016 zu verbloggen. Dafür musste ich viele Infos zusammen suchen und halt die Artikel schreiben. Nebenbei habe ich auch noch meine eigene Blogparade „Meine 3 Lieblingsberge“ gestartet. Für mich als Fan schöner Berge ein Muss, um neue Ideen für zukünftige Bergtouren zu bekommen. Und es haben auch schon ein paar tolle Blogger ihre Beiträge eingereicht, schaut mal rein!

________________________________________

Reisepläne 2018

Ganz ungewohnt bin ich mit der Planung für dieses Jahr sehr spät dran. Das liegt hauptsächlich daran, dass ich ursprünglich im Herbst nach Kanada wollte. Ein großer Traum von mir ist ein Roadtrip durch die Rocky Mountains, das steht auch auf meiner Bucket Liste drauf. Jedenfalls hat das leider nicht hingehauen, bzw. ich mache mir da zu viele Gedanken drüber, was passieren könnte. Dabei sollte ich es vielleicht wie Kerstin machen – einfach buchen und los geht’s. Zuviel grübeln ist nicht immer gut. Die richtigen Ansätze könnt Ihr in diesem tollen Artikel von Kerstin auf www.taklyontour.de nachlesen.

Zum Glück hat sich ganz unerwartet etwas anderes ergeben !

Auf meiner Weltreise 2016 habe ich bei einer Segelboot-Tour durch die Whitsunday Islands einen neuen Freund gefunden. Der wohnt aktuell in New York City und hat mich zu einem Besuch eingeladen. Letzte Woche habe ich einen One-Way Flug gebucht für Ende März. Nach ein paar Tagen New York werden wir zusammen nach Panama City fliegen, weil er sich unbedingt den Panama Kanal ansehen möchte. Vielleicht durchqueren wir diesen sogar auf einem Boot, mal gucken.

Danach geht es per Flieger nach Guatemala City oder Mexiko City. Da ist noch nichts gebucht. Wir suchen aktuell günstige Flüge, was nicht so einfach ist. Auf dem Plan stehen Wasserfälle, Cenoten, Vulkane und natürlich jede Menge Maya Ruinen. Kreuz und quer wird es für 2-3 Wochen durch Guatemala und Mexiko per Bus gehen. Vielleicht schaffen wir auch einen Abstecher nach Belize, denn ich würde zu gerne das Blue Hole sehen. Ob das was wird … ?

Maya Ruine Tulum Mexiko

Maya Ruine Tulum (Foto: 4legs-2backpacks via Instagram)

Mehr ist für dieses Jahr nicht geplant. Ich muss unbedingt mal etwas Geld und Urlaubstage sparen für 2019. Da schweben mir zwei größere Reisen im Kopf herum, von denen ich aber jetzt noch nicht sprechen möchte. Außerdem will ich mir in den nächsten Jahren ein Motorrad kaufen, mit dem ich dann Touren in Europa fahren kann. Dafür muss ich aber noch einiges sparen, und auch den Führerschein noch machen 🙂 Mit 2 mal Urlaub im Jahr bleibt leider nicht viel Geld übrig, daher werde ich mich den Rest des Jahres etwas einschränken.

Das Gute ist, dass man bei so vielen anderen Bloggern quasi mitreisen kann. Hier stelle ich Euch jetzt einige vor, die, so wie ich mit diesem Beitrag, bei der Blogparade von Julie auf Julie en voyage ebenfalls mitmachen:

Wie sind Eure Reisepläne für dieses Jahr ? Habt Ihr Vorschläge oder schon konkret was gebucht ? Erzählt mir davon in den Kommentaren.

________________________________________

Nichts mehr verpassen !

Folgt mir bei BLOGLOVIN, Facebook oder Instagram

________________________________________

One thought on “Blogparade: Reisetipps & Reisepläne 2018

  1. Pingback: Reiseblogger verraten Ihre Reisetipps 2018 - Choices of life Travelblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.